Details


BERTHOLDSAAL - SAVE THE PLACE

Was seit 1997 im Gespräch ist, kann endlich Realität werden!

Der Trägerverein Bertholdsaal informiert:

Anfang April wurde uns - dem Trägerverein Bertholdsaal - der Kauf des Bertholdsaales inklusive des Grundstücks von der Pfarre Weyer angeboten. Pächter des Grundstücks samt Gebäude ist seit 20 Jahren der Trägerverein Bertholdsaal, der seitdem für die Vermietung und den Erhalt der Bespielbarkeit des Saales verantwortlich ist.

Es gibt einen Mitbewerber, der den Abriss des Saales und einen Neubau für seine Zwecke plant.

Die Verkaufsabsicht der Pfarre kommt zum Einen überraschend, bietet uns jedoch auch eine einmalige Chance. Mit dem Erwerb des Hauses samt Grundstück wäre es uns möglich, seiner Tradition folgend, den Bertholdsaal als etablierten Kulturraum für die Region zu sichern. Das ist seit 20 Jahren unser oberstes Anliegen und daraus ziehen wir die Motivation für unser Schaffen. Wir haben uns in einem Grundsatzbeschluss einstimmig für den Kauf des Grundstückes entschieden. Nun setzen wir Alles daran Unterstützer_innen dafür zu finden.

Wir möchten weiterhin dafür sorgen, dass der Bertholdsaal und sein umgebendes Netzwerk für ein starkes Lebenszeichen der kulturellen Vielfalt über die Grenzen unserer Region steht und erarbeiten zurzeit Lösungen, den Bertholdsaal zu kaufen, zu erhalten und zu adaptieren.

Die Pfarre hat sich zum Ziel gesetzt den Verkauf bis Ende 2017 abgeschlossen zu haben.

Die vergangenen Wochen waren für uns ausgesprochen arbeitsreich. Es gab viele interne Treffen und Gespräche mit Entscheidungsträger_innen. Für uns ist klar, dass der Kauf des Hauses nur Sinn macht, wenn er mit einer Sanierung einhergeht um somit eine zukünftige multifunktionale Nutzung des Bertholdsaales gewährleisten zu können. Zurzeit arbeitet ein ca. 10-köpfiges Team an einem Konzept für eine derartige Nutzung, den dafür notwendigen Sanierungs- und Adaptierungsmaßnahmen, den damit verbundenen zu erwartenden Kosten und der Aufbringung der notwendigen finanziellen Mitteln.

Unser erklärtes Ziel ist es, dass bis Ende Oktober 2017 durch Förderzusagen und private Unterstützungen der Kauf des Grundstücks samt Haus möglich und der Weg für die Sanierung geebnet ist.

Wir möchten an dieser Stelle auf die Homepage des Bertholdsaales verweisen: www.bertholdsaal.at

Man kann dort bereits anhand von vielen Statements die Wertschätzung und Bedeutung des Bertholdsaales nachlesen.

In naher Zukunft werden wir dort auch auf diverse Unterstützungsmöglichkeiten wie zB Bausteinaktionen oder Benefizkonzerte, hinweisen.


SAVE THE PLACE!

PHOTO_PLOHE